SALLY

                                                              KAPITEL  7
Clara und Sally waren genau rechtzeitig losgefahren, um nicht all zu früh in der Stadt anzukommen. Clara brachte vor dem Haus, in dem Chris mit seinem Vater wohnte, ihren kleinen schwarzen Käfer zum stehen. Beiden Frauen stiegen aus und Sally zögerte, als sie vor der Tür standen. Clara drückte einen der Klingelknöpfe und sogleich ertönte ein surren und die Haustür sprang auf.
"Zu Hause ist schon mal wer!" Clara grinste und eigentlich hätte Sally jubeln müssen, doch ihr war alles andre zumute als das. Sie hatte ein flaues Gefühl im Magen und auch wenn sie sich nach ihm sehnte, so  wäre sie am liebsten wieder zurück zum Auto gelaufen.
"Na los, jetzt komm schon, lass ihn nicht so lange warten!" Clara zog ihre Freundin am Arm durch die Haustür ins Treppenhaus. Die beiden Frauen mussten in den zweiten Stock hinauf und blieben vor einer der braun lackierten  Holztüren stehen. Clara klopfte und sogleich wurde die Tür auch schon geöffnet.  Sally blickte in zwei so helle eisig blaue Augen, wie sie noch nie zuvor welche gesehen hatte. Diese Augen schienen ihr fast den  Atem zu rauben.  Und dann nahm sie auch den Rest der Person war, zu der dieses Augenpaar gehörte.
Ein Bild von einem Mann stand vor den beiden Frauen. Groß, verdammt gut gebaut.... wie konnte ein Mensch nur solch eine Körper haben?! Die Haare hingen nass über die breiten Schultern und fielen über die muskulöse Brust, bis auf die Hüften hinab, um die nur ein Handtuch geschlungen war.
" RAVEN! " Clara stieß seinen Namen fast schreiend heraus.  "Ich freue mich auch dich wieder zu sehen liebste Cousine, du hast dich ja ganz schön gemausert!" Raven zwinkerte  Clara scharmant zu, so das diese ganz aus dem Häuschen geriet.
"Und wen haben wir da hübsches?" Raven kam einen Schritt auf Sally zu und lehnte sich mit verschränkten Armen vor der Brust lässig an die Wand. Sein Blick war unverschämt und  durchdrang förmlich ihr Innerstes.
" Raven, dass ist meine beste Freundin...... ach was sag ich denn da, Sally ist meine allerbeste Freundin. Wir sind fast wie Schwestern und......."  Raven unterbrach seine Cousine "Freut mich dich kennen zu lernen! Mein Name ist Raven, ich bin Claras Cousin!" Raven reichte ihr seine Hand. Sally zögerte einen Moment, doch dann reichte sie ihm auch ihre Hand zur Begrüßung. "Freut mich ebenfalls" antwortete sie leise und senkte ihren Blick.  Ihr vielen die Tattoos auf seiner Hand auf und runzelte die Stirn.  
"Seit wann bist du denn wieder hier?" Clara war die erste die ihre Sprache wiederfand. " Ich bin gestern Abend angekommen und werde erst einmal eine ganze Weile hier bleiben. Jedenfalls hab ich das vor." Raven schaute dabei zu Sally und seine Augen hatten dabei einen seltsamen Ausdruck. "Aber wollt ihr nicht erst einmal herein kommen!? Ich bin alleine zu Hause, mein Vater ist nicht da und mein kleiner Bruder auch nicht. Aber ich denke das spielt nicht wirklich eine rolle, oder wolltet ihr etwas wichtiges von meinem Vater?" Raven bat die beiden noch immer ganz verzauberten Frauen herein, schloss die Tür hinter sich und ging voraus ins Wohnzimmer. "Wo ist er denn Chris eigentlich?" fragte Clara und Sally blickte  Raven fragend an. "ach, wolltet ihr etwas zu ihm? Und warum, wenn man fragen darf?! " Raven´s Blick wurde finster. Er war es nicht gewohnt das man so interessiert  nach seinem jüngeren Bruder fragte.
"Sally ist Chris Freundin und wir wollten ihn besuchen. ist ja normal, wenn man zusammen ist, ich meine das man seinen Freund besucht oder?" Clara war richtig schnippisch gegenüber Raven und Sally verstand so gar nicht warum auf einmal. Noch weniger verstand sie,  weshalb sie ihren Raven anlog, denn sie und Chris waren ja gar kein Paar. Jedenfalls noch nicht und wer wusste schon ob dies auch je zutreffen würde, zumal er sie gestern Nacht hatte einfach sitzen lassen. 
Was sollte sie von solch einem Verhalten schließen? Kein Mann der ernsthaftes Interesse an einer Frau hatte, würde sich so benehmen. Ganz im Gegenteil !
Nein, Sally war sich sicher das niemals mehr aus ihr und Chris werden würde als eine flüchtige Affäre. Und das war jetzt das letzte was sie wollte! Außerdem hatte sie schon eine Antwort auf ihre Frage erhalten, indem er nicht einmal zu Hause war.  So konnte sie nur noch fester der Annahme sein, das er sie nicht mehr sehen wollte und ihr aus dem Weg ging.
" Chris und eine Freundin. So so....." Raven grinste, doch dieses Grinsen verhieß nichts Gutes.  Er verließ ohne ein weiteres Wort das Wohnzimmer und kam einige Augenblicke später, wieder zurück. Diesmal  war er bekleidet und hatte sein Haar zu einem einfachen Zopf im Nacken zusammen gebunden.
"Clara hat mir gar nie erzählt das Chris noch einen Bruder hat?" Sally biss sich auf ihre Unterlippe. Was für ein selten dämlicher Beginn für eine Unterhaltung. Am liebsten wäre sie vor Scham im Boden versunken. 
"Warum sollte ich auch?" rechtfertigte sich Clara und sah Sally grimmig an. Raven lächelte " Da muss ich meiner Cousine allerdings recht geben. Warum hätte sie dies tun sollen?! Meine Mutter und ich sind vor Jahren ins Ausland ausgewandert. Wir wollte niemals wieder zurück kommen! Mein Bruder wuchs sozusagen als Einzelkind auf. Es konnte ja keiner wissen das ich aus heiterem Himmel  wieder aufkreuze!" er lächelte und sah die beiden Frauen eindringlich an. Clara erschauderte, ihr war Raven unheimlich. Schon als Kind mochte sie ihn nicht wirklich. Von ihm ging immer etwas geheimnisvolles merkwürdiges aus, was ihr nicht behagte. Damals wie euch heute nicht! " Wir sollten jetzt wieder gehen..... Sally und ich haben noch etwas vor!" Clara stieß ihre Freundin mit dem Ellenbogen in die Seite, als diese sie verwundert ansah.
Ihr wollt schon wieder gehen? Dabei habe ich euch noch nicht einmal etwas zum trinken angeboten!" Raven runzelte seine Stirn, ihm war klar das Clara nur eine Ausrede nutzte um von hier wieder zu verschwinden. " Das wr auch gar nicht nötig..... Sally und ich hatten so wieso keinen Durst. Also Raven, war schön dich einmal wieder zu sehen. Aber wir müssen jetzt wirklich los. Kommst du Sally!" Clara war aufgestanden und sah ihre Freundin eindringlich und auffordernd an.  Sie erhob sich ebenfalls und reichte Raven ihre Hand, doch Clara zog sie mit sich. "Clara... was soll denn das!?" zischte Sally ihre Freundin an. "Komm jetzt und zwar sofort..... ich erkläre dir alle genauer wenn wir hier endlich raus sind!"
 Raven musterte die beiden wie eine Raubkatze ihre Beute, doch er blieb ganz ruhig und tat so als wäre ihm die Aufregung seiner Cousine gar nicht aufgefallen.
Clara konnte gar nicht schnell genug die Wohnung verlassen und zog Sally eiligst hinter sich her. "Jetzt lauf doch nicht so schnell.... Clara warte! Verdammt Clare, bleib stehen! Was zur Hölle ist eigentlich los mit dir?" Sally war wütend und sah ihre Freundin aus funkelnden Augen an. " Was los ist? Man, Sally mach die Augen auf! Ist dir an Raven denn nichts aufgefallen? Diese dunkle und negative Energie die von ihm ausging!? Irgend etwas stimmt hier nicht, stimmt mit IHM nicht!
Und wir sollten zu sehen, dass wir hier so schnell wie möglich wegkommen! Glaub mir Sally, etwas ist hier ganz und gar nicht in Ordnung!" die beiden Frauen stiegen ins Auto, nicht bemerkend das sie vom Fenster im zweiten Stock aus beobachtet wurden. Raven war ans Fenster getreten und sah auf die Straße hinab. Seine Augen waren wie gebannt auf Sally gerichtet. Er konnte seinen Blick nicht mehr von ihr abwenden. Er verspürte das unwiderstehliche Verlange, diese Frau für sich zu gewinnen. Sie zu besitzen, ganz gleich welches Opfer er dafür bringen musste!












Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media