Vergangenheit


Ich habe mir tage lang den Kopf zerbrochen, bis ich festellen musste das es sinnlos ist auf ein Anruf von Dad zu hoffen. Früher war ich besoffen wollte meine Probleme ertränken und habe immer wieder die falsche Wahl getroffen. Doch irgendwann begriff ich, das trotz keiner Rücksicht, alle von dir erwarten, dein päckchen zu tragen, und zwar Glücklich. Sag was du denkst, von mir aus auch verpiss dich, doch höre auf dein Herz, denn dieser Muskel beschützt dich.


Manche Hassen mich ich war schon immer Arrogant, doch Leute die sich gegen mich stellten wurden einfach umgerannt, sie hatten alle Respekt, wenn ich kam schauten alle weg, ich war weder Groß noch ein Schrank, nein ich war einfach verdammt direkt! Man liegt im Dreck und baut sich eine Fassade auf, Stumpfer blick, geradeaus, ich Bau mir eine mauer darauß. Die Leute nahmen das auch auf und wiechen meiner Mauer aus! Ja verdammt, dass wollt ich auch. Schutzinstzinkt ? ganz genau!


Mir war verdammt klar, es lag an meiner Ausstrahlung, nur Wut und Hass Tage, ohne ausnahmen. während andere noch am spielen waren, hab ich mich schon gefragt ob meine Eltern mich noch Lieb haben da über mich keiner wacht. Trotzdem wollen sie, dass du etwas aus dir machst, nur weil ich nicht werde wie ihr werde ich trotzdem was!


Ja, ich habe auch 2 Schwestern, ich weiß es noch wie gestern, wir kämpften gemeinsam und kamen gegen den Rest der Welt an. Auch vor unseren Eltern, schreckten wir nicht zurück, bis eines Tages der Kummer sie zu recht bedrückt. Dieser Stress macht ein Verrückt, sie brauchen einen Vater doch der hat sich verdrückt und meinte zu mir das er Stark war. Gekniffen vor der Pflicht, es interessierte dich nicht, dass wir nach Antworten suchten, wir wollten dich verfluchen, doch scheiterten, so sehr wir es versuchten. Schließlich macht dich Hass kaputt und bringt dich zu nichts bis auf dass du eines Tages mal daran zerbrichst, sei nicht jeden Tag dicht und versuche aus Fehlern zu lernen, unterdrücke deine Gefühle nicht, dass wird es dir verderben. auch wenn du in ein Haufen stehst voller Scherben, wirf dein Leben nicht weg, wir müssen uns durchbeißen bis wir sterben.

Comments

  • Author Portrait

    Ein bewegendes Gedicht, mit einer schönen Botschaft am Ende, gefällt mir. Es ist gut wenn man den eigenen Gefühlen so Ausdruck verleihen kann. 5/5

  • Author Portrait

    Ich mag sehr wie du schreibst, das ganze Gedicht gefällt mir sehr!

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media