Vorwort


Auch die Ewigkeit hat ein Verfallsdatum, in diesem Fall – die unsterbliche Ewigkeit.

Lange bevor es Menschen gab, herrschten Wesen über die Erde, die wir lediglich aus unseren schlimmsten Albträumen kennen. Furchterregende Monster und sagenumwobene Kreaturen, die sich angepasst haben und neben den Menschen koexistieren. Sie leben und agieren im Verborgenen, töten und bekämpfen sich, ohne, dass wir sie jemals zu Gesicht bekommen. Die Legenden und Märchen, die man sich am Lagerfeuer erzählt, entsprechen der Wahrheit – es gibt sie und sie sind mitten unter uns.

Sie besitzen enorme Kräfte, sind überaus mächtig, und die meisten von ihnen sind unsterblich. Diese Tatsache verschont jene Wesen jedoch nicht vor dem Altwerden oder dem Schwund ihrer Stärke. Wenn alternde Monster sich nicht mehr in ihren Gilden oder Clans beweisen können, werden sie ausgemustert und abgeschoben. Unbemerkt vor unseren Augen gibt es einen speziellen Ort für sie, einen Ruhestand für alle übernatürliche Existenzen, die ausgedient haben. Ein Altersheim der ganz besonderen Art.

Dort führen die Kreaturen, abgeschnitten vom Rest der paranormalen Welt, eine etwas andere Wohngemeinschaft. Sie pflegen nur noch selten Kontakt zu ihren Artgenossen und verlassen das Castle so wenig wie möglich. Sie haben sich – mehr oder weniger – untereinander angefreundet und sich mit ihrem eigenen kleinen Kosmos außerhalb ihres ursprünglichen Daseins arrangiert.

Seit geraumer Zeit wird das Castle jedoch von grausamen Morden heimgesucht. Keiner der Bewohner scheint mehr sicher zu sein und niemand weiß, wer der unsichtbare Feind ist.

Comments

  • Author Portrait

    ***** von ***** Sternen von mir! <3

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media