Wie reagierst du auf diese Frage, wenn du es nicht weißt? Lügst du die Leute an und sagst, dass es dir gut geht, um keine zu ausführliche Antwort zu geben? Lügst du sie an, um dir selbst einen Gefallen zu machen? Um dir einzugestehen, dass du es selbst nicht beschreiben kannst? Erzählst du ihnen die Wahrheit, werden sie sich nur unnötige Sorgen um dich machen, denn du bist dir selbst völlig egal. Dich interessiert es nicht mehr, was mit dir geschieht. Du fühlst dich nutzlos und leer. Wie soll es nur mit dir weitergehen? Deine Noten sind zwar gut, du bemühst dich wie sonst was, aber wofür? Wenn du Glück hast, dann verbringst du um die achtzig Jahre auf diesem Planeten und dann? Alles für umsonst? So viel Zeit wie du verschwendet sonst keiner. Sitzt nur vor dem PC und verbringst deine Zeit als Internet-Prinzessin. Hier ist alles schön, du bist sicher und keiner kann dir was tun. Du kannst ihnen etwas vorspielen und sie würden es nicht merken. Die Freunde, die in deinem Umfeld leben haben alle mit anderen Dingen zu tun. Beispielsweise hat die eine einen Freund und die andere säuft nur noch. Dann gibt es dich. Du machst nichts von alledem und langweilst dich nur zu Tode. Du denkst anders als sie und das macht dich zum Außenseiter.
Wenn du traurig bist, denk' daran: nach einem Tief folgt ein Hoch - egal wie lange es auf sich warten lässt.

Comments

  • Author Portrait

    Ganz toll geschrieben :)

  • Author Portrait

    Wow!!!!! Das klingt irgendwie total nach mir. Ich liebe solche Art von Texten, besonders in dieser Länge :) Mich hat die Frage ehrlich gesagt auch schon beschäftigt. Aber die Frage ist doch auch, ob sich der Fragende überhaupt für eine ehrliche Antwort interessiert. Jeder erwartet doch auf die Frage, wie es dir geht, ein: "Gut" Ich meine, wie soll man schon reagieren, wenn jemand sagt: "Naja, also jetzt wo du fragst..." Du willst ja auch keine schlechte Stimmung verbreiten. Und was machst du dann? Fragen, was los ist? Hoffen, dass dir die Person gegenüber alles erzählt, was ihr auf dem Herzen liegt? Das wäre zu viel verlangt. Ein zu tiefer Einblick. Zu tief für einen selbst. Zu tief für die Offenbarung. Okay, tut mir leid. So lang sollte mein Kommentar gar nicht werden, aber du hast mich wohl inspiriert. Danke, Lyrence. Ich freue mich auf weitere Texte von dir.

  • Author Portrait

    Toll geschrieben:) Es kommt immer wieder ein Hoch, die Frage ist eben nur wie lange du darauf warten musst.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media