Willst du mal sagen, du hättest es tun können,
Doch hast dir selbst den Weg verbaut?

Willst du mal sagen, es hätte so spannend sein können,
Aber Abenteuer waren nicht erlaubt?

Willst du sagen, du hattest einen Traum,
Aber hast einfach nicht genug an dich geglaubt?

Willst du sagen, alles hätte anders sein können,
Doch du hast dich selbst des Glückes beraubt?

Willst du mal sagen, all deine Wünsche,
Sind unter Passivität langsam verstaubt?

Oder willst du sagen, es war zwar nicht leicht,
Aber du hast es trotzdem gemacht?

Willst du sagen, niemand hätte dran geglaubt,
Doch du hast es vollbracht?

Willst du sagen, dass es öd war in deinem Leben,
Und deshalb bist du aus der Tatenlosigkeit erwacht?

Willst du sagen, sonst hättest du es nicht geschafft,
Den einen zu finden, bei dem dein Herz immer lacht?

Willst du sagen, du hattest Angst vor dem dunklen Leben,
Doch die Schönheit der Sterne sieht man nur bei Nacht?

Willst dich auf ewig mit dem Konjunktiv quälen,
Oder irgendwann deinen Enkeln von gelebten Träumen erzählen?

Comments

  • Author Portrait

    Toll geschrieben :) ich mag es sehr, weil es zum nachdenken anregt und man sich überlegt welche Geschichten man mal erzählen möchte! :)

  • Author Portrait

    schönes Gedicht! Man sollte sich immer wieder klar machen, was man wirklich will und sich von niemandem auf seinem weg beirren lassen! :P 5/5

  • Author Portrait

    Ich finde dein Gedicht nachdenlich und motivierend, einfach Klasse. :) --- Welche Geschcihten ich erzählen will? Diejenigen welche waren, sind und seien werden, um mich da ganz kurz zu fassen. ;)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media