Zugfahren ist wenn man es ganz genau betrachtet eine sehr spannende Sache. Man regt sich zwar auf, wenn der Zug mal wieder verspätung hat doch man sieht allerhand. Oder hört es. Eine Frau die sich darüber beklagt wie unfähig ihre arbeitskollegin sei, ein Mann der mit seiner (wahrscheinlich) Freundin am telefon telefoniert und das laut sodass ja alle mitbekommen was er getan oder eben nicht getan hat. Oder eine Person schreit im Zug herum warum weihnachten schlecht ist. 
 So lustig es teilweise auch sein kann, so sehr wünscht man sich mamchmal Autofahren zu können. 
Wenn während der Stosszeit der Zug überfüllt ist mit Leuten, am besten im Hochsommer und mit nicht funktionierender Klimaanlage, sodass alle friedlich vor sich hin schwitzen. Oder wenn jemand kurz vor dem ausflippen steht weil er eine Busse bekommt und einfsch nicht verstehen will weshalb. Auch sehr unangehnem wenn man das Abteil mit jemanden teilen muss, der es mit der Körperhygiene nicht so genau nimmt.
Ich fahr eigentlich gerne Zug, so oft ich die SBB auch verfluche, weil es teuer ist und immer teuer wird, oder der Zug verspätung hat.
Aber ich muss es so sehen. Für Unterhaltung ist gessorgt während des Zugfahrens.

Comments

  • Author Portrait

    Wundervoller Text. Die beschriebene Situation kenne ich nur zu gut. Ich fahre selbst oft mit dem Zug. Und dann geht es mir genauso wie du beschrieben hast: Man fängt an, andere Leute zu beobachten und stößt dabei manchmal auf interessante Dinge.

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media