Wos hob i scho lang nimmer gmocht?
A Gedicht in Mundoaht zu Papier brocht!
Enter hob i nur Soiche g'schriebm,
oba so is duach Belle net blieb'm!

I hob Einiges gschriebm im letztn Joah,
oba hoit in reiner, deutscher Sproche,
net in Mundoaht wie stehts zuvoah.
Dös is a gonz ondere Soche!

Nach vielen Gedichten, gelesen nach der Schrift,
setz ich mich her und nehm meinen Stift
und zoag eich, wia i's enter hob gmocht
Voa an b'sondern Gebuatstog af'd Nocht!

Do hob i immer g'schriebn,
wia ma da Schnobi  gwog'sn woah!
S'is bis heit a so bliebm
I schreib fost a so, wia zuvoah.

Weu heint hot mein Buam sei Internet- Seit
Gebuahtstog, sie is heit a Joah
und drum schreib i füa ihre Leit
a moi  so , wia's enter woah.

Ich kann auch anders, wie jeder weiß,
doch zur Ehre von unserer Belle
stell ich heut' unter Beweis:
Ihr Stern leuchtet besonders hell,

weu in dem Joah so vü Leit zu ihr gfundn hom
dass mas net glaub'm mecht
und de Leit, de hoiten zom
De Gemeinschoft, de is echt!

Iatz hob i gsogt, wos i zum sog'n ghobt hob,
Mir gfoit des do, drum grosses Lob
an Olle de auf Belle verkeahn, ob Jung ob oid:
 Weu mitanond hot unser Wort a G'woit!
 

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media