Wieder einmal zurückgelassen
Sollte nicht weinen
Sollte nicht jammern
Kann es immernoch nicht fassen

Was an jenem Tag geschah
Herz schlug verrückt
Geist war entzückt
Als ich dich sah

Weiß nicht, was es sollte
Hätte es mir denken können
Würde mir ja Gott nicht gönnen
Doch mein Herz machte, was es wollte

Stundenlang in deinem Arm
War die Zeit so schön
Wollte ich nicht geh´n
Bei dir war mir so wohlig warm

Stunde X rückte nah
Waren bloß Minuten und Sekunden
Bis ich ginge, in jenen Stunden
Und ganz plötzlich war sie da

Drehte mich weg von dir
Du solltest keine Träne seh´n 
Sah ich dich geh´n
Du nahmst mit ein Stück von mir

Zurück im Alltag
Alles ist so anders
Dachte mir, ich kann das
Was, letztendlich, ich aber nicht vermag

Kann nicht einfach weitergeh´n
Hoffte auf ein Wiederseh´n
Doch wie bereits zuvor
Zurückgelassen




Comments

  • Author Portrait

    Wirklich gut geschrieben, sehr berührend. Man kann den Schmerz des lyrischen Ichs gut nachempfinden

  • Author Portrait

    Dein Gedicht liest sich auf Grund seines Reimschemas erst einmal etwas holprig und ich brauchte einige Verse, um in den Lesefluss zu kommen. Doch genau seine Struktur macht es auch interessant. Eben mal nicht der einfache Wald-und-Wiesen-Paar- oder -Kreuzreim, sondern ein umarmender Reim. Ich habe es selbst auch schon verwendet und weiß, dass es gar nicht so einfach ist, mit diesem Schema eine sinnvolle und flüssige "Geschichte" zu erzählen. Ist dir aber gut gelungen. Und traurig-schön ist es auch. 5/5

  • Author Portrait

    Sehr traurig und sehr bewegend ... Da fühle ich gleich selbst Herzschmerz

  • Author Portrait

    Sehr gefühlvoll verfasst! Ich hoffe das Schreiben hilft dir dabei, den Kopf wieder frei zu kriegen. LG, Meg

  • Author Portrait

    Wow, das war traurig. Du schilderst das alles so eindrücklich, dass man als Leser gar nich anders kann, als mit dir mitzufühlen. Ich biete dir auch ein offenes Ohr an, falls du reden willst...

  • Author Portrait

    Ich kann mich Felix nur anschließen. Sehr traurig und rührend

  • Author Portrait

    Sehr traurig und rührend geschrieben, wenn du jemandem zum Reden brauchst, bin für dich da. Weiß wie schmerzlich sowas ist. Lass den Kopf nicht hängen, auch wenns leichter gesagt ist und schreib dir alles Gift von der Seele, denn das kannst du vortrefflich gut. :)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media