Navigation
Read
Write
Community
Sign in

Ternoa

Level 2 Belletristican
Profile text

Der Geist der Musik streckte seine Dutzend Arme aus und griff nach den bunt geschmückten Tänzern. Jeder von ihnen ließ die Berührung über sich ergehen, ja sie genossen es sogar. Die Körper aus Fleisch und Blut verbanden sich in scheinbarerer Ewigkeit mit dem Klang und Rhythmus der Musik, welche aus ihrem Inneren so hell wie eine kleine Sonne schien. Jede noch so feine Bewegung schmiegte sich an die verführerischen Töne der Instrumente an und gemeinsam wirbelten und drehten, bewegten und tanzten sie vor unser aller Augen. Die Unendlichkeit ergriff von ihnen Besitz, sodass nicht einmal die Sense des Todes es vermochte ihre Tanzlust zu zerreißen...


Die Gewänder flatterten im Wind, der Schmuck klimperte zu jeder Bewegung, die Haare vollführten ihren eigenen Tanz und die Steine applaudierten, jedes Mal, sobald die Schuhe auf das Pflaster schlugen. Die Tänzer bewegten sich gleichermaßen zu den lieblichen Klängen, als seien sie alle nur des anderen Spiegelbild.


Würden sie nicht stoppen, sich wie die Flügel einer Windmühle im Sturm zu drehen, so würden sie zweifelsohne abheben und gen Himmel fliegen...


Doch solange sie unter uns weilten und sich stets aufs Neue von der Musik verzaubern ließen, solange würden meine mit Gold bestrichenen Fingerspitzen nicht ruhen können. Von Sonnengeburt bis Sonnentaufe würden sie die schillernde Feder fest umschlossen halten und letztere über das Papier jagen, auf das die süßen Klänge einer jugendhaften Melodie emporsteigen.


Und die leidenschaftlichen Tänzer würden - vom flackernden Feuer in ihrem Inneren getrieben - auch zu dieser Musik tanzen, ganz so, wie sie es bereits ihr ganzes Leben lang taten. Und so sollen ihre  Namen niemals in den tiefen, dunklen See des Vergessens fallen:



Die mächtige Freiheit.

Die tollkühne Neugier.

Die schweigende Trauer.

Der stolze Mut.

Die sehnliche Liebe.

Die schlotternde Angst.

Die pulsierende Fantasie.

Die rasende Wut.

Die weiche Geborgenheit.

Der rabiate Hass.

Die gierige Lust.

Die gleißende Freude.

Level 2 Belletristican
434.83 g Fairy Dust collected.
200 g600 g
Stats
1 book published
1 chapter uploaded
894 words written
1 like
0 favorites
0 fans
Game Stats
0.0 miles explored
Unsorted Works ()
These works have not been sorted into a bookshelf yet.
Personal info
Male
With us since 19. March 2020
Allegiance
Winter Spires
The house of Winter Spires stands for complete perfection and for mastering the craft of writing. Its members dedicate themselves to their art and they usually enjoy to receive harsh but honest criticism.
About me

Ich bin Ternoa, ein Anwerber in den Künsten der erzählerischen Schriften. Folglich sammle ich Vorschläge und Rat wie schmackhafte Pilze im Wald. Also lasst eure Zähne nicht zusammenwachsen und teilt eure Gedanken wie frische Süßkekse mit mir.

Hobbies & interests
Hobbies
Schreiben selbstverständlich! ;3
Taaaanzeeen
Lesen & das Gelesene analysieren
Fotographie
Kochen
Yo aprendo español! :3
Reading
Highfantasy! <3
Joa... mehr gibt's da nicht... xD
Music
Instrumental Celtic Music = Inspiration
House!!!
Alles wozu man ausgefallen tanzen kann... ;b
Movies & Series
Ich mag Star Wars...
That's it... ^^
Games
<-------------------------------->
Sports
Tanzeeeeeeen!!
Mehr braucht's auch nicht! ;3
A short interview
What genres do you enjoy to read and write the most?

Sowohl Highfantasy als auch Highfantasy...

Bedarf es weitere erklärende Worte?

What's your favorite book? Or your favorite books, if there are more.

Also derzeitig - und das wird sich für eine ziemlich lange Zeit sicherlich nicht ändern - bin ich völlig in das Buch »Sohn der Sieben« (Keos-Saga) vernarrt!

Ich weiß nicht warum, aber das war das erste Mal, dass ich eine so innige Bindung zwischen mir und dem Protagonisten gefühlt habe. Jedes Mal, wenn ich eine zufällige Seite aufschlage, spüre ich die Magie prickeln, meine Blicke rasen durch die Zeilen und Wörter und wollen das Buch ein weiteres Mal lesen. Es ist ein 800 Seiten Wälzer... Ein einziges Wochenende, zwei Tage, hatte es gedauert und ich lag weinend, schweißgebadet und in voller Ekstase in meinem Bett - da hatte ich es doch tatsächlich schneller durchgelesen wie erwartet.

Es ist der Debütroman des Autors...

Seit jenen beiden Tagen hat dieses Buch eine Art Vorbildfunktion für mich eingenommen. Ich möchte auch so gut schreiben können. Ich möchte auch eine so detaillierte Welt und Religion für meine Bücher erschaffen. Ich möchte auch einen so fesselnden Plot zusammenbasteln können. Ich möchte auch solche authentischen und tiefgründigen Charaktere schöpfen. Ich möchte auch meine Leser mit auf diese Achterbahn der Tausend Emotionen nehmen. Ich möchte genauso gut werden. Ich möchte genauso gut sein!

Pinboard
Sign in to leave comments for Ternoa here.
Be the first one to leave a comment!
Field is required
Not a valid URL
Not a valid number
Not a valid date
Value too low
Value too high
Just now
% seconds ago
1 minute ago
% minutes ago
1 hour ago
% hours ago
1 day ago
% days ago
1 week ago
% weeks ago
1 month ago
% months ago
1 year ago
% years ago
+ g Fairy Dust