Abschied
Geliebte Seel, mein Herz allein.
In dunkler Stund liegen wir zwei.
Unser beider Zeit vorbei.
In deinen Händen liegt mein sein.
Gib mich nicht frei! Lass es nicht das Ende sein!

Mein Herz es bricht. Ich seh dich und seh dich nicht.
Eng und bang wirds in meiner Brust. Wieso hab ichs nicht eher gewusst?
Mein Ende ist dein letzer Kuss.
Ein Versprechen auf die Stirn.
Schutz und Liebe es verspricht und zugleich ein Abschied ist.
Nie werd ich dich verstehn, wusstest du nicht anders zu gehn?

Kommentare

  • Author Portrait

    Du hast einen tollen Schreibstil :)

  • Author Portrait

    Wunderschön geschrieben

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media