Sag ihm, warum ich seit Jahren Gedichte schreib' & wieso ich die kühle Nachtluft so sehr liebe.
Lass ihn wissen, was ich denke, wenn er meinen Blick nicht deuten kann & nenn' ihm den Grund der Augenringe unter meinen müden Augen.

Erzähl' ihm von dem Menschen, welchem ich so oft Blumen ans Grab bringe & beschreib' die Trauer in meinen Tränen, so als hättest du sie selbst geweint.
Erklär' ihm den Hintergrund jedes meiner Gedichte & trage ihm jeden meiner Verse mit einem Blick zwischen den Zeilen vor, so als käme jede Strophe von dir.
Lass ihn wissen, ich bin alle Wege bis zum Ende gegangen & erzähl' ihm von meinen Narben, die von ihnen geblieben sind, als wären es deine eigenen Narben.

Kommentare

  • Author Portrait

    Echt rührend geschrieben

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media