Danke für alles, A.R.
                                                           
Kennt ihr das, wenn ihr euch fragt, wie man eine Person verdient hat?
Vor wenigen Monaten lernte ich jemanden kennen.
Nicht kennenlernen im Sinn von Liebesbeziehung. Nein. Sondern Freundschaft.
Eine Freundschaft, welche sich so anfühlt als würden wir uns schon viel länger kennen als, dass wir uns wirklich kennen.
Eigentlich kann ich sagen, dass er jemand ist, welchen ich nie verlieren möchte und nie lange böse sein könnte.
Jedes Mal wenn ich ihn sehe, bekomme ich Bauchschmerzen vor Lachen.
Mir ist diese Freundschaft mit ihm viel mehr wert als Geld, oder Gold oder dem grösstem Schatz der Welt.
Er ist mir in dieser kurzer Zeit extrem wichtig geworden.
Ich kann mit ihm zusammen lachen, auch wenn es in der Öffentlichkeit ist und uns Menschen komisch anschauen. Es ist mir nicht peinlich.
Ich kann mich in seine Arme schmiegen, wenn mir Tränen in den Augen stehen.
Ich kann nicht beschreiben, wie sehr wichtig du mir bist.
Ich will und möchte dich nie verlieren.
Du bist etwas vom schönstem was im Jahr 2016 passiert ist.
Du bist etwas was ich in diesem Jahr nicht verlieren möchte, auch nicht im nächsten Jahr sondern niemals.
Er bringt mir von Tag zu Tag ein Lächeln ins Gesicht auch wenn mir gerade nicht danach ist. Er nimmt mich in den Arm wenn ich eine Umarmung brauche und lässt mich all das Negative vergesse. Er macht mich glücklicher als, dass ich bin.
Ich brauche ihn. Nicht als Freund. Nicht als Kumpel. Sondern als einen Menschen, denn mich so nimmt wie ich bin und nicht anders. Und ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass unsere Freundschaft nie endet.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media