Prinzen, Küsse, Glück und Liebe, Lachen ohne Sorgen,

alte Geschichten, vergessene Zeiten, schöne Kleider, Vater's Segen

gutes Essen, fremde Länder, nein wir denken nicht an morgen,

reife Früchte, bunte Ernte, Sonnenschein und etwas Regen,

wir liegen unter grünen Palmen und schauen in die Sterne.

Hand in Hand laufen wir den Strand entlang immer weiter in die Ferne

dem Sonnenuntergang entgegen und lauschen dem Plätschern der Wellen.

Hier gibt es keine bösen Hexen und nur liebe kleine Drachen,

und hier leben kleine Zwerge die unsere ganze Arbeit machen.

In den Bergen gehen wir wandern und trinken aus frischen Quellen.

Die Aussischt ist am allerschönsten vor dem steilen Wasserfall,

wunderschön und gefährlich zugleich wenn wir auf den Felsen stehen,

die der mächt'gen Flut wiederstehn und majestätisch aus dem Wasser ragen.

Für immer möchte ich hier bleiben, doch jetzt ist es Zeit zu gehen.

Keine Angst, irgendwann werde ich es doch noch wagen,

hierher zurückzukehren in das Reich der Fantasie und ich höre noch den Schall,

der mich erinnern wird, dass in dieser Einsamkeit

es immer jemanden geben wird der für mich da ist bis in alle Ewigkeit.


Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media