Grenzen sind überall. Im Alltag. Im Empfinden. Im Schmerz. Im Denken. Im Handeln. Überall im Leben stoßen wir an Grenzen. An die Eigenen und an die der Fremden.

 

Unsichtbare Linien die überall verlaufen. Linien die wir nicht immer sehen. Weder die Eigenen, noch die der Anderen. Oft übertreten wir sie. So leicht. So schwer.

 

Unverhofft oder berechnend. Immer steht ein Fuß in der Schwebe. Wir entscheiden, ob wir ihn setzen. Ob wir drüber laufen oder innehalten.

 

Doch eine Grenze scheint es nicht zu geben. Die Grenze unseres Herzens die unsere Liebe trägt. Oft versuchen wir sie im Zaum zu halten.

 

Sie uns nicht zu erlauben. Sie zu tadeln. Sie zu bremsen. Eine Entschuldigung für sie zu finden.

 

Rechtfertigungen!

 

Erklärungen!

 

Gründe sie nicht fließen zu lassen…

 

Doch Liebe ist grenzenlos!

 

Unser Herz ist grenzenlos!

 

Sperren wir sie nicht ein. Lassen wir sie fließen, und umso mehr werden wir Leben. Auch mit jeder Grenze die wir versuchen zu setzen.

 

Fühlen wir uns lebendig ohne uns zu Geiseln. Ohne uns selbst zu begrenzen.

 

Lieben wir einfach!

 

Rein …

 

Echt … und ohne

 

Grenzen!

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media