Sarah und Simon saßen im Auto. "Hey, echt nett von dir, dass du mich mitnimmst!", sagte Sarah. "Kein Problem mach ich doch gern!", erwiederte Simon. "Freust du dich schon auf Hamburg?"
"Ja, auf jeden Fall! Ich frag´ mich, was Basti und Lenny sich für eine Überraschung haben einfallen lassen.. Sie waren ja echt geheimnisvoll."
"Ich bin auch schon total gespannt. Aber erwarte besser nicht zu viel. Ist bestimmt irgendein Unfug, so wie ich die beiden kenne.", sagte Simon ernüchternd. "Ach ja, falls du noch ein bisschen Schlafen willst während der Fahrt, auf der Rückbank liegen Kissen."
"Hmm, ja, ich hab echt noch nicht so viel geschlafen. Hab gestern noch mit Sekt Fussi geguckt und bin spät zu Bett gegangen. Ich mach´ mal ein bisschen die Augen zu. Weck mich, wenn wir in Hamburg sind", sagte Sarah mit einem scherzhaften Lächeln.

"Ah, du bist wieder wach! Grade sind wir am "Hamburg" Schild vorbei",  sagte Simon freudig.
"Was echt? So lang hab´ ich gepennt? Hättest mich ruhig wecken können!"
"Iwo, jetzt bist du zumindest fit. Ich glaub wir fahren jetzt gleich weiter zu Basti und Lenny. Sie haben mir gerade die Adresse per Whatsapp geschickt."

Simon und Sarah standen vor dem vereinbarten Gebäude. "Sieht aus wie ein Schwimmbad", sagte Sarah. "Aber ich hab doch garkeinen Badeanzug dabei!"
"Ich auch nicht. Wo sind sie denn überhaupt? Sollten sie nicht schon hier sein?"
Da hörten sie auch schon die vertraute quirlige Stimme von Basti. "Heyyyy, na? Habt ihr die Fahrt gut überstanden?" Lenny und Basti kamen auf sie zu.
"Jo, was geht ab?", fragte Lenny in einem etwas gelangweilten Ton.

"Wiiiir haben uns gedacht, es wäre eine super Idee, wenn wir alle zusammen mal in die Sauna gehen!" Stolz guckte Basti in die Runde.
"Waaaas!?", entglitt es Simon und Sarah fast gleichzeitig. "Ich war noch nie in der Sauna."
"Ja, ich wollte eigentlich doch schon zu Hause bleiben", sagte Lenny gleichgültig.
Basti musste breit grinsen. "Das war doch deine Idee, du Spasti!"
"Kommt erstmal rein. Hier ist es immer recht leer und um diese Uhrzeit sind wir vielleicht die einzigen. Ausserdem ist es heute ein bisschen günstiger. Eine bessere Gelegenheit gibt es nicht", fuhr Basti fort.
"Na dann los!" Aufgeregt schritt Sarah voran.

In der Sauna trafen sich alle mit einem Handtuch umwickelt vor den Duschen wieder. "Also hier sind die Duschen und dort den Gang runter gehen die Saunas ab. Es gibt die Finnische und die Dampfsauna und noch ein paar, glaube ich", erklärte Basti. "Lasst uns zuerst in die Finnische gehen."
Ein bisschen schüchtern ging die Gruppe den Gang runter. "Oh die ist aber nicht so groß!" Sarah wirkte ein bisschen enttäuscht. "So eine hatte ein Freund aufm Dorf auch mal."
Sarah betrat als erste die kleine Sauna. Sie war grade so groß, dass 2 Leute liegen konnten. Als alle reingehuscht waren standen sie dicht gedrängt im kleinen Bereich hinter der Tür und vor den Bänken. "Ich zieh mein Handtuch nicht als erste aus!", machte Sarah klar. "Na gut. Dann werde ich mal. Aber nur, damit das hier mal voran geht", sagte Lenny. Er lockerte sein Handtuch und zog es dann von seinen Lenden. Man konnte fast sehen, dass er es genoss, dass ihn alle anguckten. Aber das würde er niemals zugeben. Er stieg auf die erste Bank und breitete sein Handtuch auf der oberen Bank aus. Er setzte sich breitbeinig hin und guckte erwartungsvoll die anderen an. "Wer ist als nächstes dran?" Basti, Simon und Sarah lösten ihre Blicke schnell von Lennys Penis und guckten sich in der Sauna um. Simon wagte noch einen kurzen Blick und sagte dann ablenkend: "Ok, was soll´s." Er nahm schnell sein Handtuch ab und machte es sich neben Lenny auf der oberen Bank bequem. "Na los jetzt ihr!"
"Ok, gleichzeitig?", fragte Basti.
"Ok."
Basti und Sarah guckten sich gegenseitig an, dann ließen auch sie ihre Handtücher nieder. Beide wurden ein bisschen rot und schauten dann schüchternd nach oben zu Lenny und Simon, die das Geschehen aufmerksam verfolgten.
Als sich Basti und Sarah hinsetzten kam ihnen eine kleines Missverständnis unter. Sarah stand näher an Lenny wollte sich aber vor Simon setzen und das gleiche andersrum bei Basti. So passierte es, dass die beiden etwas patschig voll zusammenstießen. Reflexartig griff er nach ihr und seine Hände landeten auf ihrem Po. "Oh! Sorry!" Basti ließ schnell wieder los. "Ist schon ok. Ich hätte auch sagen können, wo ich hin will", sagte Sarah verlegen und schob sich an Basti vorbei.

Nach den ersten 3 Minuten wurde es langsam richtig heiß. Und Lenny hatte schon keine Lust mehr zu sitzen. "Kann ich mich mal hinlegen, Simon?"
"Geht das denn? Ich hab dann doch keinen Platz mehr zum sitzen."
"Dann leg dich doch auch hin", entgegnete Lenny.
"Na gut." Die beiden legten sich entgegengesetzt nebeneinander.
"Du berührst mich jetzt aber schon ganz schön viel! Und ich hab deine Füße fast in meinem Gesicht."
"Stört dich das?", fragte Lenny.
"Nein, eigentlich ist das schon in Ordnung."
Beide schwiegen ein wenig.
Simon riß die Augen auf. "Hast du gerade meinen Penis angefasst?!"
"Ja, aus versehen. Sorry. Reg´ dich doch nicht so auf, das kann doch passieren."
"Ja, stimmt, tut mir leid, dass ich dich so geflamed hab. Werd ich nicht nochmal. Wenn es dir gefällt, kannst du gerne weitermachen. Als Entschuldigung."
"Kannst du noch ein wenig nach oben rutschen, damit ich besser ankomme?" Fragte Lenny.
"Ok, wie du meinst."

"Hallo? Jungs?" Sarah guckte ungläubig als Lenny anfing zärtlich an Simons Penis zu spielen. "Ihr könnt doch nicht einfach..."
"Ach, ist doch nichts dabei. Ist doch harmlos", entgegnete Simon.
Sarah fehlten die Worte. Sie hielt einen Moment inne. "Darf ich dann auch mal anfassen? Auch bei dir Lenny?"
Lenny zuckte mit den Schultern.
Sarah fasste zaghaft mal Lenny Penis an und dann Simons. Dann fasste sie dabei auch sich selbst an und fing leise an zu stöhnen.

Basti guckte verstört. "Ähh, Leute?"
"Seid ihr nicht ganz dicht!?" Basti war entrüstet. "Ohne mich?"
Basti sprang auf und rieb sich erst an Sarah, klatschte dann seinen Penis auf Simons Wange.
"Alter!" Rief Simon empört. "Du hast mich am Ohr getroffen. Ich glaub das wird mir langsam zu viel."

Fortsetzung folgt.

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media