Zu lieben gab ich schon lange auf
Es wurde schnell zu Schall und Rauch
Tiefe Leere gähnt in meinem Herzen
Doch nun liebe ich die unendlichen Schmerzen

Kommentare

  • Author Portrait

    ich kann Dir nicht sagen was ich bei diesem Gedicht gefühlt habe, aber es ist so kurz, so deutlich - ich kann mich hineinsinken lassen und finde mich wieder, dafür vielen Dank!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media