Bin geflohen nach Berlin

Hab geschrien, wieder bist du mir erschien

Ab morgen ist alles anders, so hoffe ich

Vergessen will ich dich

 

„Ich halte dich im Arm und spüre deine Haut

Sie ist weich und warm und mir wundersam vertraut

Noch nie hat vergleichbares meine Hand umschmeichelt

Wer Kaschmir für weich hält, hat dich nie gestreichelt“

 

Endlich in Berlin, das Praktikum beginnt

Mein Herz, es langsam verzinnt

So hoffe ich, gelingt es mir

Es gibt kein wir, ich hoffe es gelingt hier

 

„Ich riech den Duft von deinem vollen Haar

Dein Haar, ja es duftet so wunderbar

Ich gerate gradezu in Ekstase

Dringt mir dein betörendes Odör in die Nase“

 

Ab morgen habe ich andere Gedanken,

werde endlich nicht mehr erkranken

Löse mich aus deinem Arm,

Keine Chance für deinen Charme

 

„Ich spür bis zu den Ohren mein Herz leise klopfen

Wie aus meinen Poren heiße Schweißtropfen tropfen

Als sich unsre Körper aneinander anzuschmiegen wagen

Und in sanften wogen sich bewegen und zu wiegen wagen“


Die Entfernung stimmt…

Aber der Gedanke er schwimmt

Habe Angst, Wut und Zweifel

So groß wie die Eifel

 

„So, wie der Augenblick, den wir gemeinsam teilen

Ein Augenblick, von dem ich wünschte, er würde noch etwas verweileeen

Ich glaub so schön wie mit dir war es noch nie

komm, celebrier mit mir unsre Harmonie“

 

Mein Arm ist gezeichnet vom Zeichen der Zeit

Ich hoffe es ist bald vorbei, mein Leid

Alle Gefühle schon durchgemacht und doch kein Ende in Sicht

Spüre nur Dunkelheit und kein Licht

 

„Denn hierbei zeigt sich genau, wir beide passen zusammen

Du bist die Frau und ich bin der Mann

Ich fühle mich wie befreit von aller Last meines Seins

Wir sind zu zweit und gleichzeitig eins“

 

Mein Herz ruft gar nicht nach dir

Du hast mich gebrochen wie ein Tier

Zu viel zum Verarbeiten, zu viel für meinen Kopf

Fühl mich langsam aber sicher wie am Tropf…

Spül meinen Körper bitte aus

Schmeiß meine Gedanken raus…

Ich komm mit dem passierten nicht klar

Es ist zwar alles wahr…

Doch du bist krank…

Und somit mein Todestrank…

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media