Unsichtbar
Die Gefahr 
sie ist da
in stiller grauer Form
wartet


einmal
der Fehler
ein einziges Mal
Jemand anderen nicht gesehen
Schuld?


plötzlich
der Unfall 
als erstes Stille
langsam erwacht die Welt
dumpf



langsam
das Erwachen
der unschuldigen Kleineren
Verwirrtheit macht sich breit
Angst


sehend
das Erkennen
es ist grausam
und doch voller Hoffnung
leider

Kommentare

  • Author Portrait

    Ein Gedicht aus mehreren Elfchen habe ich bisher noch nicht gesehen. Trotzdem gefällt mir die Art deines Gedichtes. Ich finde, der jeweils letzte Vers der Strophen/Elfchen wirkt wie ein Zwischenfazit. Auch inhaltlich finde ich das Gedicht gelungen, wenngleich sich mir nicht alles erschlossen hat (So zum Beispiel der Vers "und doch voller Hoffnung".). 4/5

  • Author Portrait

    Ich spüre in deinen beiden Nebeltexten eine tiefe Betroffenheit. Mit wenigen Worten schaffst du eine Atmosphäre der Traurigkeit, mehr noch, der Tragödie... 5/5

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media