Nicht zu ertragen

Gebrochen ist mein Herz,

was hatte Liebe für einen Wert?

Die Schmerzen: Unerträglich!

Fühle mich ganz Unbeweglich.

 

Was gibt es für mich zu sehen,

will fast aus meinem Leben gehen.

Vielleicht kein Sinn

kann nur sagen,

wie unglücklich ich bin.

-Nicht zu ertragen-

 

Wie oft?

Soll ich es noch versuchen?

Wie oft?

Sollen mich die Tränen besuchen?

 

Fragen, die ich mir stelle...

Fragen, welche Dunkelheit nicht erhellen...

-Fragen, deren Antwort mich zerreißen-

 

Wollte in meinem Leben,

unendlich Liebe geben.

Doch darf ich's nicht,

drum schreib ich's als Gedicht.

 

Mein Herz so stark es blutet,

wenn sie meine Gefühle mit Missachtung flutet.

Ein Kampf der sinnlos ist,

wenn sie sagt, ich liebe nicht.

 

All meine Tränen.

all mein Sehnen.

-Bedeutungslos-

All das, sieht sie nicht.

All das, sagt mir:

Sie liebt mich nicht.

 

--------------------------------

31.10.2015 © Felix Hartmann

                               

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media