Ein Mensch läuft mitten durch die Stadt,
und sucht nach einem Wesen mit grünem Blatt.
Anstatt nach rechts, läuft er nach links,
schaut nicht nach oben, er sucht ein Pokedings.

Er rennt die Staße lang,
womit sein Leid begann.
Ein Auto kam, die Sonne grell -
die Geschwindigkeit viel zu schnell.

Der Fahrer sah den Mensch zu spät,
beendete das Spiel - Realität.
Die Passanten wunderten sich sehr,
von diesen Leuten gibt es immer mehr.


Drum sollst du deines Weges achten,
und Weitsicht für dein Leben pachten.

--------------------------------

16.07.2016 © Felix Hartmann

Kommentare

  • Author Portrait

    Tja, die setzten ihr Leben wortwörtlich aufs Spiel. Wer wegen seiner eigenen Dummheit stirbt, ist selbst schuld. Ich frag mich wie lange es noch "im Trend" sein wird, schließlich wird nach einer Weile jedes Spiel langweilig.

  • Author Portrait

    Ich habe grade den Drang, dein Gedicht ganz oft auszudrucken und an allen für dieses Spiel relevanten Orten aufzuhängen :D

  • Author Portrait

    Ich finde, das ist Schwachsinn... Also dieses Spiel. Die Verfechter kommen mit Argumenten wie "Aber dadurch erkunde ich meine Umgebung, dadurch komme ich an die frische Luft, blabla" - aber ich frage mich, was man von der Umgebung bemerkt, wenn man mit den Augen auf das Smartphone glotzt. Und an die frische Luft gehen bringt einem auch nichts, wenn man nicht bemerkt, was um einen herum passiert. ... diese Zombies rennen, blind durch ihr Smartphone, auf die Straße, ohne nach Rechts oder Links zu schauen, die verursachen Verkehrschaos und Unfälle und töten im schlimmsten Fall Unschuldige, weil die der Meinung sind, dieses Spiel spielen zu müssen, während sie am Steuer eines Autos sitzen. Die Menschen werden immer dümmer und scheinen das Denken immer mehr zu verlernen... Sorry für den Roman, das musste raus XD

  • Author Portrait

    Man sollte deine Worte im Werbeblock bringen! Halbstündlich...

  • Author Portrait

    Tolles Gedicht :D leider gibt es auch einige meiner Freunde, die dieses Spiel lieben *p.p* -.-

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media