Ich schwimmte großzügig aus der alten Liebe,
doch das war nur die halbe Miete,
ich vermietete mich an alle die Genossenen,
Verschlossenen, Zeitgenossenen,
danke für die Symbiose.
Habe mich entschieden, doch alleine zu bleiben
und so zu verweilen.
Verpeilte jedoch die große Triebeskraft.
Die es mir vermacht, aufrecht zu stolzieren,
bis ich im nächsten Moment die Möglichkeit bekam alles zu verlieren,
danke für den Leichtsinn.
Ich denk, dass ich es auch ohne Weib, weit bring.
Brauche diese Ebene voller egozentrischen Gedanken nicht,
ich verwandele mich lieber zu einer Reinheit,
die Feinheit meiner Seele.
Die ich jahrelang quälte um Besitz zu ergreifen,
viele verweilten an meiner Schuld.
Doch jetzt ist Schluss,
danke für die Erfahrung.

Kommentare

  • Author Portrait

    Gefällt mir sehr gut!

  • Author Portrait

    Trotz (oder gerade wegen) dem ausgeprägten Zynismus ziemlich gut :)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media