Unverstanden

›Du hast doch nicht etwa vor, zu gehen?!‹
Er hörte ihre ungläubige Stimme leise aus dem Flur wehen. Wo steckte sie? »Was habe ich denn für eine Wahl?«, flüsterte er.
»Das wird sich schon noch aufklären. Aber nicht hier.«Es pochte gegen die Wand. Dreimal. Die Polizisten fuhren herum, verwirrte Blicke streiften ihn. Der alte Mann hielt drängend die Tür auf. »Bitte. Sie sollten jetzt gehen …«
›Du kannst mich nicht allein lassen!‹, wimmerte sie.
»Da haben wir wohl den zweiten Störenfried«, bemerkte der Polizist. »Wer wohnt nebenan, guter Mann? Vielleicht sollten Sie das melden.«

»Niemand. Das Apartment steht zum Verkauf.«

Kommentare

  • Author Portrait

    Warte! Wieso auf einmal die Polizisten? Es war doch bisher nur einer. o.O Die Geschichte ist mysteriös genug, du brauchst mich nicht zusätzlich zu verwirren. ;) Und wer sagt eigentlich: »Das wird sich schon noch aufklären. Aber nicht hier.«? Es liest sich, als ob er es sage, aber ich vermute, dass es der Polizist ist. Verwirrt mich etwas. - Das mit der Formatierung kenne ich. Gerade an der Stelle sieht es daher optisch so aus, als ob die Vorzeile weitergeht. Vll passt das ja auf Belle 2 dann besser.

  • Author Portrait

    Rätselhaft!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media