Ich fasse mich an

und frage mich wann?

Mein Herz ist kalt,

wie ein eiserner Wald.

Ich fühle nur Trauer,

wie ein nicht endender Schauer.

Doch wo ist das Glück,

das eine fehlende Stück?

Wo ist die Liebe,

bei der es gibt viele Triebe?

Das Gute ist hier nicht,

nur die große Trauerschicht.

Und ich frage mich wann?,

wann ich endlich glücklich sein kann.

Kommentare

  • Author Portrait

    schöne Worte! Auch wenn es so traurig und nachdenklich ist. Ich hoffe ebenfalls, dass du bald findest, was du suchst :)

  • Author Portrait

    Spricht mir aus der Seele. Sehr berührend. Das Wörtchen "wann" ist echt ein Fluch und Segen zugleich. Ich hoffe, du findest dein inneres Glück :)

  • Author Portrait

    Wow, das ist echt gut. Es spielt eigentlich das wieder, was ich momentan fühle.

  • Author Portrait

    Gut geschrieben :)

  • Author Portrait

    Schön geschrieben. =)

  • Author Portrait

    Wirklich schön geschrieben, auch wenn's traurig ist. Ich hoffe du findest dein Glück bald!

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media