Zur Taufe

Maria, die Weise
Ging auf die Reise
Vom Himmel zu Erden
Ein Menschlein zu werden

Erst ließest du dir etwas Zeit
Dann war es plötzlich schnell soweit
Du kamst zu uns in dunkler Nacht
Und hast viel Liebe mitgebracht

Aus zweimal Vergangenheit ward im Hier und Jetzt
Ein kleines Stück Zukunft in die Welt gesetzt
Und dieses riesengroße Wunder
Ist mopsfidel, gesund und munter

Am Anfang warst du ganz Papa
Jetzt wirst du mehr wie die Mama
Und später – das liegt auf der Hand
Wirst du die Schönste im ganzen Land

Mit zarter Haut und süßem Mund
Die Augen groß und kullerrund
Gesicht zerknautscht, der Blick verschwommen
So bist du auf die Welt gekommen

Um deinen Eltern Glück zu schenken
Ihr Leben in neue Bahnen zu lenken
Um ihre Liebe zu empfangen
Und ihnen alles abzuverlangen

Mit rennen, ziehen, werfen, kleckern
Und ganz viel schreien, motzen, meckern
Wirst du sie oft genug traktieren
Auf Zweien und auf allen Vieren

Und dennoch werden sie dich lieben
Das steht in ihren Gesichtern geschrieben
Denn wenn du jauchzt und quietschst und lachst
Du allen soviel Freude machst

Und mit Zeit, Geduld und Güte
Wird aus der Knospe eine Blüte
Die prachtvoll sich sodann entfaltet
Und alles um sich neu gestaltet

Auch alle andren Anverwandten
Wie Omas, Opas, Onkels, Tanten
Werden alles dir verzeih’n
Und für dich zur Stelle sein

Ein offnes Ohr, eine helfende Hand
Sei dir immer zugewandt
Alle werden dich behüten
Mag das Schicksal auch mal wüten

Besonders Onkel Rafael
Der für dich las den Taufbefehl
Soll dir ein Ansprechpartner sein
Dir helfen über Stock und Stein

Wenn du Trost suchst oder Rat
Oder Lob für eine Tat
Und dir in allen Lebenslagen
Beantworten so manche Fragen

Auch Abenteuer, Spaß und Spiel
Soll er dir bringen ihrer viel
Zu all dem ist ein Pate da
Maria, ist das nicht wunderbar?

D‘rum lasst uns nun das Glas erheben
Und unser Taufkind höher leben!
Ihm wünschen alles Wohl der Erde
Auf dass es groß und glücklich werde!


© Noia, 07/11


---------------------------------------------------------------------------------

Ich habe dieses kleine Gedicht damals für meine Nichte zur Taufe geschrieben (mich aber geweigert, es vor versammelter Familie laut vorzulesen ^//////^). Lang, lang ist es her.

Und da es für ein kleines Kind/Baby ist, sei mir verziehen, dass das Gedicht "bloß" einfache Paarreime enthält. ;)

Wem es gefällt und bei einem Anlass gern verwenden möchte, melde sich bei mir. Die kursiv gedruckten Namen sind willkürlich gewählt und anpassbar.

---------------------------------------------------------------------------------

Kommentare

  • Author Portrait

    Welche Liebe ist da spürbar! Sehr schön! :-)

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media