BrittaR

Level 17 Belletristican
Profiltext

Moin moin,


ich bin Britta Redweik, Autorin für Pantastik, manchmal Kinderbücher und hin und wieder Sachtexte über Behinderung (Own Voice).

Kurzgeschichten von mir sind teils auch zu kaufen, in der Anthologie "Hic Sunt Dracones" der Münchner Schreiberlinge, sowie in "Body Enhancements" aus dem Polarise Verlag.


Ansonsten veröffentliche ich aktuell vor allem Kurzgeschichten auf meiner Autorinnenseite, die nach dem Prinzip Pay If And What You Want laufen - man kann mir also bei Ko-Fi was zukommen lassen, wenn man wirklich will, es wird aber nicht erwartet.


Mit Veröffentlichungen in Form von E-Books oder Print warte ich noch, bis Amazon seine lustige 'Alles kann zurückgegeben werden und die Schreibenden zahlen die Gebühren'-Politik aufgegeben hat - oder ich doch noch einen Verlag für meine Schreibtischschubladenbewohner finde.


Beruflich bin ich mittlerweile auch bei Büchern gelandet und arbeite als Freelancer im Bereich Sensitivity Reading, Social Media, Werbung, ...


(Da ich gerade nicht weiß, wie es hier mit Fremdlinks aussieht, verlinke ich nichts hiervon. Keine Sorge, wenn ihr wollt, findet ihr mich schon außerhalb ;) )

Erfolge
Medaillen
Treue
BrittaR ist bereits seit 3 Jahren bei uns.
Level 17 Belletristican
28.47 kg Feenstaub gesammelt.
27.2 kg30.6 kg
Stats
15 Werke veröffentlicht
83 Kapitel hochgeladen
98548 Wörter insgesamt
27 Likes
8 Favorites
5 Fans
Spiel-Stats
8.9 Meilen erkundet
Unsortierte Werke ()
Diese Werke wurden noch nicht in ein Regal einsortiert.
Kurzgeschichten ()
Schreibübungen aus Prompts, alte Sweek-Wettbewerbe und andere Kurzgeschichten
Romane ()
Romane auf dem Weg (hoffentlich) zur Veröffentlichung. Kritik ist immer gern gesehen. (Allerdings werde ich wenig an 'zu viel Tell' ändern, denn ... nun ja, ich schreibe es bewusst so, weil Show mir kognitiv zu wenig gibt, womit ich arbeiten kann.)
Steckbrief
Britta Redweik
33 Jahre alt
Braunschweig, Deutschland
Weiblich
Bei uns seit 21. Oktober 2019
Zugehörigkeit
Golden Acres
Das Haus der goldenen Felder steht für große Träume und die feste Absicht, diese eines Tages wahr werden zu lassen. Seine Mitglieder zeichnen sich durch Ehrgeiz aus und streben Professionalität an.
Über mich

Sensitivity Readerin, körperbehindert, depressiv, neurodivergent. Trekkie, Fan vom Maraverse in beinahe allen Facetten. Fanfiction, aber auch eigene Werke. Freiberuflich.

Hobbys & Interessen
Hobbys
Lesen
Schreiben
Fernsehen
Lesen
fantasy
scifi
Star Trek
Tommy Krappweis
terry pratchett
Christian Humberg
Charlie Holmberg
Musik
Duivelspack
Mittelalter
celtic
Filme & Serien
Star Trek
The Big Bang Theory
Gilmore Girls
Sherlock
Stargate Universe
The Orville
Raumpatrouille
Trollhunters
Spiele
sims
Pokemon
Sport
Darts
Calisthenics
Kurzes Interview
Wie und wann hast du deine Leidenschaft für die Welt der Worte zum ersten Mal entdeckt?

In der ersten Klasse. Meine Schwestern haben mir schon mit 4 rechnen und schreiben beigebracht und so mussten die Lehrer mich irgendwie beschäftigt halten. Also bekam ich den Auftrag, mir still kleine Geschichten auszudenken. Gut, still hat nicht so sehr geklappt, aber zumindest das mit den Geschichten blieb hängen.

Planst du gerne oder bist du Discovery Writer?

Definitiv Pantser. Wenn ich zu viel vorher weiß, ist die Lust zum Schreiben weg.

In welchen Genres liest und schreibst du am liebsten?

Ich bin in der Phantastik unterwegs, sowohl lesend als auch schreibend. Lesend mag ich es lieber hell. Ich mag Utopien, Humor und Romane, in denen es mal nicht gleich um das Schicksal der Welt geht, sondern nur um zwischenmenschliche Probleme, die nur zufällig in einer Welt der Magie stattfinden.

Schreibend bin ich teilweise aber auch düsterer als ich als Leser gutfände. Ich drifte zwar nie in Horror oder Splatter ab, aber meine Welten haben doch noch ein paar Probleme, über die meine Protagonisten auch nachdenken. Leider kann ich nicht anders, mein Studium der Sozialwissenschaften hat mich wohl zur Pessimistin gemacht - wenn ich es nicht schon vorher war.

Schreibst du hobbymäßig oder strebst du eine Karriere an?

Mittlerweile bin ich freiberuflich tätig. Das Geld reicht damit immer noch nicht, um professionelle Veröffentlichungen zu finanzieren und ich glaube kaum, dass man als Autor*in heute wirklich noch vom Schreiben leben kann, ohne gut verdienende Partnerperson. Aber den einen oder anderen Cent on top würde ich durchs Schreiben schon gern verdienen. (Okay, ein paar Cent sind es mittlerweile auch schon geworden. Aber verteilt auf die Jahre, die ich schreibe, sind wir bei weniger als einem Euro pro Monat. :D )

Was ist dein größter Traum?

Mittlerweile wäre das, einfach mit dem, was ich tu, genug Geld zu verdienen, damit meine Eltern nicht mehr meinen Unterhalt zahlen müssen. Alle größeren Träume sind mit den Jahren leider schon gestorben, so unrealistisch sind sie.

Pinnwand
Melde dich an, um einen Kommentare für BrittaR zu hinterlassen.
Hinterlasse den ersten Kommentar!
Muss ausgefüllt werden
Keine gültige URL
Keine gültige Zahl
Kein gültiges Datum
Wert zu niedrig
Wert zu hoch
Jetzt gerade
Vor % Sekunden
Vor 1 Minute
Vor % Minuten
Vor 1 Stunde
Vor % Stunden
Vor 1 Tag
Vor % Tagen
Vor 1 Woche
Vor % Wochen
Vor 1 Monat
Vor % Monaten
Vor 1 Jahr
Vor % Jahren
+ g Feenstaub