Kapitel 13

 Die Ganze Spannung entlud sich mit einem Mal. Wir schrien und feierten. Wir weinten vor Freude. Wir küssten den, der neben uns stand. Wir vielen uns in die Arme. Egal wer das war. Alle waren so glücklich. Obwohl ich erst an diesem Morgen in die Überfüllte Botschaft gekommen war spürte ich wie erleichtert die anderen waren. Und ich selber war auch erleichtert. Es war unfassbar jetzt konnte ich in die Bundesrepublik. Endlich, nach vielen Jahren. Unsere lange Reise, von Land zu Land hatte sich gelohnt. Endlich konnten wir dem Elend entfliehen. Doch der Jubel hielt nicht lange an. Wir sollten mit Sonderzügen durch die DDR fahren. So hatte es die SED gefordert. So konnten sie das als Ausbürgerung verbuchen. Doch wir trauten dem nicht. Dann hatte Genscher jedoch einen ungeheuren, eindringlichen, persönlichen Appell an uns gerichtet. 

Kommentare

beta
Feenstaub

Navigation

Sprachen

Social Media