Der Feind in mir

Meiner Seele leben in deinen Händen liegt. Lässt sie beben oder zittern ganz wie dir beliebt. Doch in meiner Seele ruht ein schlechtes Ding. Ein böses nie gutes tut und so es jeden Tag bricht hervor und flüstert  Dinge mir ins Ohr.

Gott steh mir bei; ich niemals glauben kann was es spricht. Und doch... aufs neue etwas in mir bricht. Erliegen bin ich, meinem eigenem Gespinst.

Wo einst meiner Seele leben in deinen Händen lag, ist nun erblüht eine dunkle Saat. Gott steh uns bei, niemals hät geschehen dürfen, dass es uns entzweit.

Eifersucht dein Name ist und mein innerer Feind du bist.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media