Grabgeflüster

"Leere Seiten!" Celles warf das Tagebuch in die letzte Ecke des Wohnzimmers. 
Das Buch schlug plump auf dem Boden auf und etwas kleines metallisches kam zwischen den Seiten zum Vorschein. Janina lief durch den Raum um den Fund zu begutachten: "Ein USB Stick!"
Saphira lächelte, sie hatte Recht gehabt, doch ein Tagebuch: "Ich hole den Laptop!"
Die beiden Schwestern der Verstorbenen und ihre beste Freundin hatten sich nun mit Kaffee in der Küche eingefunden, der Laptop stand vor ihnen auf dem Küchentisch. Die Anspannung im Raum war fast greifbar. Celles steckte den USB Stick in den Laptop, voller Hoffnung das Daten darauf zu finden waren.
"Gerät wird installiert" eine quälende Minute dauerte es bis des Fenster des USB Sticks sich öffnete. "Ordner! Sie sind nach Jahreszahlen geordnet! Der letzte wurde heute zuletzt bearbeitet!", Celles klickte auf den Ordner.

Passwort?

"Verdammt!", Janina warf sich im Sessel zurück "was soll es sein?" Saphira stand auf und ging im Raum hin und her - wie immer wenn sie sich konzentrierte und nachdachte. Es vergingen wieder quälende Minuten voller Schweigen.
"Vanessa war bei Gott kein Engel! Sie hat Menschen - wenn wir ganz ehrlich sind - nie gut behandelt. Sie war absolut Selbstverliebt und ihre Selbstdarstellung war fast unübertrefflich!", Saphira setzte sich "viele Menschen hätten einen Grund gehabt ihr zu schaden - ein Hinweis auf ihren Tod muss sie in diesen Ordnern hinterlassen haben - ob bewusst oder nicht!"

Vanessas Beerdigung machten ihr Leben deutlich. Viele Menschen, die meisten eher schaulustig als trauend. 
Viele flüsterten, starrten auf das Bild auf dem Vanessa zu sehen war, aufgestellt vor dem Grab, schön wie sie, bis zwei Wochen vor ihrem Tod, war. "Ich habe gehört die sah aus wie 90 als sie starb - die Haare sollen ihr ausgefallen sein!" "Nicht zu fassen das dieses Biest tot ist! Ich dachte sie lebt ewig!" "Aus Saphira und Celles ist etwas geworden - aus ihr wäre das nie - sie hatte kein Herz!" 
Celles konnte kaum fassen was man unter vorgehaltener Hand am Grab ihrer Schwester tuschelte. War Vanessa wirklich so kaltherzig, selbstsüchtig und böse gewesen? Sie starrte auf die schwarze Rose in ihrer Hand und warf sie auf den Sarg, bevor dieser unter der Erde verschwand. "Vanessa hätte das gefallen!", Eve lehnte nicht weit vom Friedhof an einen Baum gelehnt mit Janina "die halbe Stadt ist gekommen um zu sehen wie sie den Teufel beerdigen! Ich habe ja gehört bei ihrem Tod wurde nachgeholfen!" Sie verstummte als Celles vor sie trat: "Pass lieber auf das du nicht die nächste bist!", grinste Eve sie spöttisch an. Celles packte sie an der Kehle und drückte sie gegen den Baum: "Sag das noch mal du Flittchen" Janina sah sich erschrocken nach Saphira um den Celles Augen glühten und verrieten das die Eskalation der Situation kurz bevor stand.
"Flittchen?", Eve versuchte sich aus Celles Griff zu befreien "ich habe mich nicht mit Wohnwagenbewohnern eingelassen!"
Celles wurde zurückgeschleudert. Janina erschrak - Saphira hatte sie mit einer Hand hinter sich geworfen und lächelte nun Eve ins Gesicht: "Welcher Wohnwagen?" Eve starrte in Saphiras eisblaue Augen und schauderte: "Er steht hinten, am Fluss!"
"Kommt mit - wir sehen uns das an!", sie deutete Janina und Celles ihr zu folgen.
Am Fluss angekommen entdeckten sie einen eingezäunten Bereich in dessen Mitte tatsächlich ein Wohnwagen stand.
Geschickt kletterte Celles über den Zaun, Saphira und Janina blieben zurück und beobachteten den Weg und das Grundstück.
Celles versuchte ihre roten Haare unter ihrem Schal zu verbergen und schlich sich an den Wohnwagen heran.
Gerade als sie an der Türe lauschen wollte schwang diese auf un schlug ihr ins Gesicht.

Comments

  • Author Portrait

    Ich stimm Felix zu *.*

  • Author Portrait

    Wow ich bin vollkommen gefesselt, will weiterlesen. *-*

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media