Der Sommer mit dir ist zu Ende,
Und bald kommt der Winter ohne dich,
Bis dahin bin ich gefangen in Aufs und Abs;
Es herrscht der Herbst in meinem Herzen.

Stürmische Tage.
Meine Gefühle wirbeln durcheinander,
Wie bunte Blätter im Wind,
Und ich bin ruhelos;
Streife umher,
Weil du nicht mehr an meiner Seite bist,
Um mich festzuhalten.

Die Nächte werden kälter,
Und keine Jacke,
Keine noch so dicke Decke,
Kann mein Inneres jetzt am Erfrieren hindern.
Hier sitze ich,
Starre hinaus in die Dunkelheit,
Zitternd, einsam,
Verloren ohne die Wärme deiner Umarmung.

Immer wieder kitzelnde Sonnenstrahlen;
Momente der Hoffnung.
Vielleicht wird der Winter ja doch nicht kommen,
Vielleicht wird der Sommer letztendlich triumphieren
Und vielleicht kommst du wieder zurück.
So verlockend sind diese Gedanken,
Und doch so vergebens,
Weil der Winter leise um sich greift.

Kalte Regenschauer,
Waschen die Tränen der enttäuschten Liebe weg,
Und tropfen in eine Pfütze.
Bald schon wird sie vergangen sein,
Einfach so verschwunden,
Und mit ihr die letzten Tränen,
Die ich um dich weinen werde.

Der Sommer mit dir ist zu Ende,
Und bald kommt der Winter ohne dich,
Bis dahin bin ich gefangen in Aufs und Abs;
Es herrscht der Herbst in meinem Herzen.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media