Ich war verliebt in die Idee verliebt zu sein

War verliebt in dieses und jenes Mädchen, keine ist wie du… nein…

Bin niemals von die los gekommen

Konnte dir niemals entkommen

Plagst mich immer wieder aufs neue jede Nacht

Ich muss eingestehen, über mich hast du Macht

Bist immer wieder in meinen Gedanken, messen muss sich jede an dir

Weiß gar nicht mehr, was ich mache, trinke Bier um Bier

Will dich doch einfach nur vergessen, dich Plage los werden

Doch träum ich von dir und deinen Pferden

Verfolgst mich Tag um Tag, habe Angst, entkomme einfach nicht

Sehe, spüre, fühle schon lange kein Licht

Breche in Tränen aus

Du warst immer meine Maus

Ich renn und renn und renn und doch bist du immer vor mir

Ich bin im Bad, kriech schon auf allen vier…

Kotz die Welt aus, betrink mich, doch vergessen tu ich nie

Ich schrie und schrie und schrie

doch ein Ende nahm es nie

Mein Gott, ich will doch einfach nur weg von dir, verfolg mich einfach nicht

Willst du wissen wie es mir geht? Willst du es wissen? Ich bin total dicht…

Die Paranoia packt mich täglich, will eigentlich nicht mehr leben

Hast mich komplett ausgelöscht, habe dir alles gegeben…

Ich funktioniere, ich arbeite, ich muss, ich kann nicht aufhören

Wie konntest du mich so scheiße leicht zerstören?

Erklär es mir, du hast mich kaputt gemacht, alles in mir verdorben

Wenn wir uns nicht getroffen hätten, was wäre aus mir geworden?

Es gibt Tage, da bin ich froh, dass ich das Ende überhaupt sehe

An anderen Tagen, trink ich, ritz ich… und vorallem flehe…

Ich bin kaputt, bin nicht mehr ich, bin einfach am arsch

Doch der General ruft zum Marsch

Emotional am Ende, Körperlich am Ende

Ja, das bin ich… ich glaub das spricht Bände

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media