Am Himmel steht die Sonne,
einer matten Scheibe gleich,
wirft sie klebrig warmes Licht
auf ausgedörrtes Gras
und welligen Asphalt.

In den Seen steht das Wasser,
einem grellen Spiegel gleich,
wirft es helles Licht zurück
zu wolkenlosen Himmeln
und leeren Häuserfronten

Über Löcher in den Straßen
flimmert Wärmeschimmer,
wie ein Schleier vor den Augen
derer, die am Bordstein sitzen
und auf Regen warten.

Zwischen glühend heißen Gassen
und verlassenen Terrassen
scheint mir die Sonne aufs Gesicht
und lässt das Zeitgefühl verblassen.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media