Glieder pochen, Muskeln schreien, Knochen stechen durch das Fleisch.
Haut spannt eng um meinen Körper.
Schmerzen jagen immer weiter.
Ich glaub, ich sterbe gleich...

Stunden ist es nun schon her,
aufgewacht bin ich dann hier.
Doch wo ist hier?
Dunkel ist's und kalt dazu...
Was Eisernes drückt mir die Kehle zu.
Mein Magen knurrt, ist schrecklich leer...

Angst regiert tief in mir,
wie ein Stein,
groß und schwer.
Bin ich allein?

Schreien will ich,
flüstern kann ich...
Meine Stimme tiefer nun,
fast unmenschlich und mit gefährlich Unterton,
hallt durch mein Gefängnis leise...

Zuerst herrscht Stille, nichts passiert,
kein Geräusch, nichts sich rührt...
Resigniert lass ich den Kopf schon sinken,
da plötzlich tönen Geräusche aus allen Winkeln.

Flattern, Kratzen,
Schnattern, Schmatzen...
Gott, was hab ich nur getan?
Sind das Monster,
sind das Tiere?
Greifen sie mich jetzt gleich an?!

"Hey, wer bissst du denn?" 
"Ein Neuer. Schon wieder. Armes Ding!"
"Armesss Ding?
Schau dich ssselbst an! Ist das nicht auch schlimm?"

"Die haben keine Spiegel hier. 
Wie soll das gehn', komm sag es mir!"
"Ssso meint' ich'sss nicht, du dummer Tropf...
Hassst wohl Watte in deinem Kopf." 

Ich kann's kaum glauben. Sind das Menschen? 
Gefangen hier genau wie ich?
"Hallo, Leute! Hey, wer seid ihr? Hallo, ihr beiden!
Hört ihr mich?"

"Flüstern tut er, kaum versteh ich'sss. Lauter soll er sssprechen!"
"Mensch Chris, reg dich ab. Ich glaub, du hast Watte in den Ohren!" 
"Sssoll ich dir die Beine brechen?"
"Wenn ich mit dir fertig bin, hast du verloren..."

Beide Stimmen streiten weiter
und ich fühl mich allein gelassen...
"Hey ihr zwei?" Sie hör'n mich nicht...leider...
Wo bin ich nur? Ich kann das alles noch immer nicht fassen...

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media