Der Fehler der Fehler

Alex zögerte und ging dann trotzdem. Kaum war die Tür ins Schloss gefallen, drehte er sich um und schlug mit der Faust gegen die Tür. Ihm war jetzt aufgefallen was er für einen Fehler begangen hatte. Er sank an der Tür herunter, vergrub das Gesicht in Händen und fing an zu weinen. Er war am Boden zerstört, hatte sich blamiert und das Gesicht vor der Freundin verloren die er so sehr mochte, hatte ihr sogar eine Absage erteilt.
Auf der anderen Seite saß Livia. Auch sie war den Tränen nahe. Sie mochte ihn schon. Sie machte sich immer Sorgen um ihn, wenn er mal nicht zurück schrieb und sie sorgte sich um Ihn, versuchte ihn aufzumuntern, wenn es ihm schrecklich ging. Warum hatte er ihr nur eine so derbe Absage gegeben? So würdelos, was war mit ihm los. Er war nicht er. Er war anders. Warum hatte er nur so ein schlechtes Selbstwertgefühl. Warum radierte er all seine Heldentaten aus? Warum war er so grob zu ihr? Warum hat er ihre Signale nicht verstanden? Warum hat er ihren Kuss nicht erwidert? Mochte er sie nicht? Benutzte er sie nur? Hatte sie was falsch gemacht?
„Nein“, sagte sie sich, „Nein. Werde nicht wie er, werde nicht über emotional, werde nicht selbstkritisch, nicht in dem Punkt. Er wird sich schon wieder fangen.“

3nDVC*

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media