Navigation
Read
Write
Community
Sign in

Rihan von der Mark

Level 3 Belletristican
Profile text

Mit einer zum Gruß erhobener Hand komme ich auf dich zu geritten. In der Annahme, du beherrschst diese Sprache (ich liege hoffentlich richtig!), beginne ich, auf Westron zu sprechen: »Seid gegrüßt, Fremder! Mein Name ist Rihan, Ritterin der Mark. Ich soll Euch nach Edoras begleiten. Folgt mir!« Ich treibe mein Pferd an, sodass es in schnellen Trab wechselt. Du kannst mir nur mit Mühe folgen, da dein Pferd von der langen Reise noch sehr erschöpft ist und auch keins der edlen Rösser Rohans. Ich bemerke es und lasse mich zurückfallen, um neben dir zu reiten. »Entschuldigt mich. Ich bin es nicht gewohnt.« Ich lächele kurz, werde dann aber wieder ernst. »Ihr wollt in die Bibliothek, nicht wahr? Es heißt, dort seien gefährliche Schriften aufbewahrt ... Ich selbst war noch nie dort. Als Frau meines Standes hat man nicht sehr viel Zeit und soll sich – der Meinung der Männer nach – nicht mit solchen Texten abgeben. Wenn Ihr versteht?« Ich schaue dich mit einem sonderbaren Blick an, richte ihn dann aber doch wieder nach vorne und sage leise, wie zu mir selbst: »Ich komme mit Euch in die Bibliothek.« Eine Weile lang sage ich nichts mehr, doch als ich in der Ferne Rauch aufsteigen sehe, rufe ich laut und mit einer Fröhlichkeit, die du nicht erwartet hättest: »Dort ist Edoras! Noch vor Sonnenuntergang werden wir durch die Tore reiten!« Mein Pferd verfällt auf mein Kommando hin in eine schnellere Gangart, fliegt schon fast über das Gras dahin. Du kommst nun wirklich kaum mehr mit und machst mich mit einem zögerlichen Ruf darauf aufmerksam. Ich wende dir den Kopf zu und muss zu meiner (kleinen) Enttäuschung natürlich mein Pferd langsamer laufen lassen. Du schließt wieder zu mir auf und wir reiten nun in einer angemessenen Schnelligkeit. Bei Edoras angekommen, wechsele ich kurz ein paar Worte mit den Wachen und reite dann mit dir durch das Tor. Wir stellen unsere Pferde in einem Stall unter, dann zeige ich dir deine Unterkunft. Nachdem wir beide eine ordentliche Mahlzeit zu uns genommen haben, machen wir uns auf zur Bibliothek. Wir steigen eine steinerne Treppe hinab in ein großes Kellergewölbe. Riesige Regale aus massivem Eichenholz – das sicher teuer herzuschaffen war – bedecken Wände und bilden schmale Gänge. Dicke, ledergebundene Bücher machen aus der gesamten Bibliothek genau das, was man erwarten würde. Manch eines ist sogar mit Eisen beschlagen. Und ein paar wenige sind mit Schlössern verschlossen. Ein Bibliothekar oder wenigstens eine andere Person ist nicht zu sehen. Mit Ehrfurcht blicke ich mich um, laufe dann, um irgendetwas zu tun, zu einem der Regale und ziehe wahllos eines der Bücher heraus. Das Leder ist schon alt und rau, das Eisen, mit dem es beschlagen ist, setzt schon Rost an. Die Seiten zwischen den beiden großen Buchdeckeln sind vergilbt, aber an keiner Stelle auch nur gerissen. Das Buch wurde offenbar mit großer Sorgfalt behandelt. Ich versuche den Titel zu entziffern, der in goldenen Lettern auf dem rotbraunen Leder prangt. ›Falkentraum‹ steht dort. Was mag das für ein Wort sein? Noch nie habe ich davon gehört. Aber da der Titel Neugier in mir geweckt hat, gehe ich zu dir zurück und zeige es dir. Du schaust rein, blätterst ein wenig durch die Seiten, und gibst es mir dann wieder mit einem Lächeln zurück. Du willst es vielleicht später mal lesen. Vorher soll ich es tun. Da ich dir das nicht abschlagen kann, lasse ich mich an einem der zahlreichen Tische nieder und beginne dann langsam zu lesen. Die Kerze erhellt mir flackernd die Seiten, doch ich tue mich trotzdem schwer, denn in dem schwachen Licht kann ich die helle Tinte nicht sehr gut erkennen. Irgendwann – es muss schon tief in der Nacht sein – packt mich die Müdigkeit und ich verkünde dir, dass ich jetzt schlafen möchte. Morgen erwartet mich noch harte Arbeit. Du willst noch ein wenig in der Bibliothek stöbern, also gehe ich allein hinaus. Das Buch trage ich bei mir. Ich werde es in nächster Zeit weiterlesen.

Accomplishments
Achievement showcase
Prestige points: 21
Level 3 Belletristican
939.4 g Fairy Dust collected.
600 g1.2 kg
Stats
1 book published
1 chapter uploaded
481 words written
1 like
0 favorites
1 fan
Game Stats
0.0 miles explored
Trete ein nach Mittelerde! ()
Personal info
With us since 7. March 2020
Allegiance
Wanderers
Wanderers don't feel like they belong to any of the four great houses, or they somehow identify with all of them at once. Whatever the case, they made the active decision to stay free and independent.
Nothing written yet...
There is nothing here to discover yet.
Pinboard
Sign in to leave comments for Rihan von der Mark here.
Be the first one to leave a comment!
Field is required
Not a valid URL
Not a valid number
Not a valid date
Value too low
Value too high
Just now
% seconds ago
1 minute ago
% minutes ago
1 hour ago
% hours ago
1 day ago
% days ago
1 week ago
% weeks ago
1 month ago
% months ago
1 year ago
% years ago
+ g Fairy Dust