Neue Projekte

Letztes Jahr im Sommer habe ich ausgelernt und arbeite jetzt als Landschaftsgärtner. Jeden Morgen wache ich mit einem Grinsen im Gesicht auf, wenn ich daran denke, was ich heute wieder alles machen werde. Ich bin überall unterwegs: Regensburg, Bayreuth, Waldsassen, Marktredwitz und manchmal auch in Weiden. ;)


Eigentlich ist ausgelernt das falsche Wort. Ich lerne immer noch. Jeden Tag etwas Neues. Und ich liebe es. Ich kann gar nicht genug davon kriegen, seit ich mein altes, missmutiges, Immer-nur-am-Motzen-Ich gegen das neue Hallo-Leben-hier-bin-ich-was-gibts-Neues-Ich getauscht habe. (Ich vermiss mein altes Ich kein Stück, aber pssst, verratets ihm nicht. ;)


Im Augenblick ist meine erste Winterpause. Die gönn ich mir jetzt mal. Für die nächsten Jahre möchte ich mir allerdings eine Winterbeschäftigung suchen. Zum Einen wegen dem finanziellen Aspekt und zum Anderen, weil ich ja nicht jedes Jahr so eine Zusammenfassung meines Lebens schreiben kann. Also könnt ich schon. Aber würde langweilig werden. Ist ja dann nichts Neues mehr. =P


Im Moment habe ich mehrere Projekte am Laufen: Ich schreibe auf Belletristica.de. Außerdem lerne ich Japanisch (ja, auch mit Schriftzeichen und Allem) und vertiefe mein Wissen zu allen möglichen Themen: Medizin, menschliche Anatomie, Französisch, Geschichte, Ernährung, Geographie, GaLaBau, ...


Hört sich an wie ein Stundenplan in der Schule? Klar, aber mir macht das Lernen Spaß, weil ich es selber will. Und nicht dazu gezwungen werde. Solltet ihr Eltern sein oder welche werden oder planen, welche zu werden, dann bitte, bitte schaut euch das Konzept der Schools of Trust (gibt nen Youtube Film dazu: https://www.youtube.com/watch?v=S3X3FgOd_bU) mal an. Damit eure Kinder nicht so arme Schweine werden/sind/bleiben, wie ich es meine ganze Schulzeit lang war. Amen.


Wenn ich tatsächlich mal keine Lust auf Lernen habe, lese ich ein gutes Buch, schau mir einen Film oder eine Doku auf Netflix an oder bin mit Familie oder Freunden unterwegs. Ab und zu geh ich auch ganz gerne allein mal im Wald neben meinem Wohnhaus spazieren. Hach, ich habs halt einfach echt schön. :)))


Ich liebe mein Leben.

Ich liebe meine Wohnung mit dem tollen Ausblick und dem Wald gleich nebenan.

Ich liebe meine Arbeit.

Ich liebe meine Freunde und Verwandten.

Ich liebe meine Freiheit.


Die Liebe meines Lebens muss mich noch finden.

Aber ich kann warten. ;)


Das wars. Wir sind in der Gegenwart angekommen.


Wenn du wissen willst, wie es mir heute so geht oder was ich gerade mache, dann besuch mich doch mal auf facebook oder belletristica.de. =D


https://www.facebook.com/profile.php?id=100010909904710


Ich wünsche dir, lieber Leser, der du dich durch die unendliche Geschichte, Teil 3.753 bis hierher gequält hast, und deinen Lieben eine wunderschöne und angenehme Zeit. Machs gut, hab Spaß am Leben und tu was du willst.


Oder um es mit den Worten Jack Sparrows aus Fluch der Karibik (Teil weiß ich grad nicht) zu sagen: "Nimm was du kriegen kannst - und gib nichts wieder zurück!"

Comments

  • Author Portrait

    Ich spreche dir hiermit ein Riesenlob aus! Von vorne bis hinten ein roter Faden, ein "exquisiter" Schreibstil, nachvollziehbar und kurzweilig und was mir besonders gefällt: ICH KANN MICH SOWAS VON IN DEINEM ICH VON DER SCHULZEIT WIEDERFINDEN! Ohne Witz! Ich hab´s eigentlich genauso oder ähnlich erlebt, nur war meine Fluchtwelt die Flucht selbst (*-*) und Musik: Musik hat meinen Schmerz zwar größtenteils verstärkt, aber ich bin mir dennoch sicher, dass ich ohne sie nicht überlebt hätte! Ich bewundere deine Offenheit und Ehrlichkeit, genau nach solchen real erlebten Lebensgeschichten habe ich während meiner "dunklen" Phase so verzweifelt gesucht, als eine Art Leitfaden oder Anleitung für mein eigenes planloses Leben; als Bestätigung oder einfach nur als Trost. Ich hab während des Lesens richtig mit dir mitgefiebert, auch wenn ich das Ende schon von deinem Blog kannte. :) Ich bin beeindruckt und wünsche dir weiterhin alles Gute! (P.S.: Ich hoffe, öfters Texte solcher Art von dir lesen zu dürfen.)

  • Author Portrait

    Wow, auch von mir Hut ab!!

  • Author Portrait

    Hut ab, Evelyn! Abgesehen davon, daß mir dein Schreibstil gefällt, beeindrucken mich deine Lebensgeschichte, deine Veränderung, dein Weg aus der Depression, dein Mut und deine Offenheit - hach, einfach alles! Eine Freundschaftsanfrage habe ich dir soeben geschickt... :-) Und weißt du was: Dein Schwung, deine Lebensfreude wirken soo ansteckend! Danke dafür! :-)

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media