Der hasserfüllte König

Endlich hatte er es geschafft! Die Plage war endgültig fort! Wie lange hatte er auf diesen Augenblick gewartet, den Schandfleck seiner Familie zu beseitigen und nun war es endlich so weit.

Der Brief dieser Barbaren erreichte ihn kurz nach Mitternacht.

Alles sei nach Plan verlaufen und sie hätten ihn in das verlassene Anwesen der Chevilles gebracht. Weitere Berichte würden folgen.

Zufrieden legte er den Bericht in seine Schublade. Der Junge hätte niemals geboren werden sollen! Noch jetzt sah er das Gesicht seiner geliebten Kalleva vor sich, wie sie ihn anstrahlte und all seine Sorgen fortblies.

Wäre nur dieses Monster in ihrem Bauch nicht gewesen, dann würde sie noch leben und jetzt an seiner Seite stehen!

Er würde ihn nie als sein Kind anerkennen, er war der Sohn des Teufels!

Ein Teufelskind, dass ihm die Liebe seines Lebens genommen hatte! Er würde ihn dafür Leiden lassen, so, wie er jeden Tag erneut litt.

Und dann, wenn er sich dem Ende entgegen wandte, dann würde er ihn persönlich töten.

Danach würde er endlich Frieden finden. Akito Hephes Sarivef gäbe es dann nicht mehr und Kalleva würde endlich in Frieden ruhen können.

Comments

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media