Badezimmerhai (Selachii latrina)

Badezimmerhai (Selachii latrina)


Definition im Glossar

Badezimmerhaie (Selachii latrina) sind kleine Knorpelfische die in Toiletten und Brunnen des Kontinents Belletristica leben. 


Taxonomie

Reich -  Tiere (Animalia)

Stamm - Chordatiere (Chordata)

Klasse - Knorpelfische (Chondrichthyes)

Ordnung - Makrelenhaiartige (Lamniformes)

Familie -  Makrelenhaie (Lamnidae) 

Gattung - Selachii

Art -  Selachii latrina

Beschrieben -  Henri & Felix 2016

Unterart(en) - Keine bisher bekannt

 

Merkmale

Als eine der kleinsten bekannte Arten der Haie wird der Badezimmerhai mit nur 16 bis 20 Zentimetern Körperlänge und einem Gewicht von etwa 150 Gramm beschrieben.  

Sie haben einen mehr oder weniger ausgeprägten spindelförmigen Körper. Der Körper selbst, lässt sich in einen Kopf-, einen Rumpf- und einen Schwanzbereich unterteilen, die durch spezifische Organe und Flossen gekennzeichnet sind. Im Kopfbereich befinden sich die Sinnesorgane wie: Augen, Nasenlöcher, Lorenzinischen Ampullen und das Maul. Die Schnauzenregion ist mehr oder weniger spitz zulaufend. Das Spritzloch, dass zur Aufnahme von Atemwasser dient ist eher klein, es liegt zwischen dem Auge und den eigentlichen Kiemenspalten, welche am Übergang zwischen Rumpf und Körper zu finden sind. Es sind pro Seite fünf Kiemenspalten. 

Der Rumpfbereich beginnt mit den paarigen Brustflossen, die hinter der letzten Kiemenspalte ansetzen. Den Brustflossen folgend, liegen die paarigen Bauchflossen. Diese besitzen paarige Klaspern, den Kopulationsorganen der Haie. Auf der Rückenseite befinden sich in der Regel zwei hintereinanderliegende und unpaare Rückenflossen. Die erste Rückenflosse ist größer als die zweite, welche im Bereich des Schwanzstiels liegt. Zusätzlich liegt am Grund des Schwanzstiels noch eine Afterflosse vor. 

Die Schwanzflosse besteht aus einem oberen und einem unteren Flossenlappen (Lobi), der Lobus der jeweiligen Seite gleicht seinem Pendant geradezu symmetrisch. 

Badezimmerhaie besitzen, wie alle Haie, nachwachsende Zähne,  die hinter der ersten Zahnreihe wachsen und mehrere Reihen von Zähnen bilden. Bricht in der ersten Reihe ein Zahn ab, rückt ein neuer Zahn nach, dass sogenannte „Revolvergebiss“ liegt also vor. 


Lebensraum

Die Badezimmerhaie sind in allen Süßgewässern von Belletristica anzutreffen. Sie werden oft in Brunnen oder sogar Toiletten gesichtet, da dort Nahrung im Überfluss vorkommt. Dabei bevorzugen sie recht saubere Gewässer.  Unteranderem finden sich im Schloss von Phobos Escanor Henri in den Toiletten ab und an Badezimmerhaie.

Lebensweise

Es handelt sich weitgehend um dämmerungs- bzw. nachtaktive Tiere, die als Einzelgänger oder in kleinen Gruppen leben. Badezimmerhaie ernähren sich von allen organischen Stoffen die sie finden können. 

 

Kulturelle Bedeutung

Badezimmerhaie sind für den Menschen ungefährlich, doch können sie einen ordentlich erschrecken, wenn sie in der Toilette schwimmen.

Badezimmerhaie besitzen ein zähes und nicht wohlschmeckendes Fleisch, der Verzehr ist allerdings unbedenklich, wird aber nie als positives Geschmackserlebnis beschrieben.


Taxonomische Synonyme

-

 

Anmerkungen


Comments

  • Author Portrait

    Nahrung im Überfluss...in Toiletten...^^" Legger xD Ich werde jetzt immer aufpassen, bevor ich mich hier auf Belle auf ein Klo setze :3

  • Author Portrait

    wo in Belle-Land haben wir so einen noch gleich? *wird diesen Raum meiden oder den Hai fangen, weil er cool ist*

beta
Fairy Dust

Navigation

Languages

Social Media